Auf geht’s zu den Rhinos! Familien-Spieltag bei den Nashörnern

2G-Plus // Teststation vor der Arena // Maskenpflicht // Parken auf P11

Die Vorgaben zum Spiel sind wohl mittlerweile allen bekannt. Der ESC hat extra für s eine Fans eine Teststation organisiert, die es euch ermöglicht, schnell und getestet in die Arena zu komme. Sie ist ab 15:00 Uhr geöffnet. Geboosterte Personen, also genesene und geimpfte Personen, die ihre Auffrischimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht bei 2G+ ausgenommen!

PARKEN: P3 ist auf Grund eines technischen Defektes nicht nutzbar! Bitte auf P11 ausweichen. Der Kassenautomat wurde laut Apcoa passen eingerichtet, um die Parkgebühr von 2€ direkt bezahlen zu können.
Um 17:00 Uhr fällt der Puck zum ersten Drittel. Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

2G-Plus // Testzentrum vor Ort // Maskenpflicht // 500 Zuschauer

Gute Nachrichten aus der Eisarena! Unsere Spiel gegen Freiburg am Sonntag ist save. Die neuen Auflagen der Landesregierung lassen dem Verein aktuell den Spielraum, die Runde fortzusetzen. 2G-Plus, und Maskenpflicht bestimmen den Einlass zu Spiel. Der ESC hat für euch eine Teststation organisiert, bei der ihr euch direkt vor dem Stadion ab 15:00 Uhr ohne Anmeldung testen lassen könnt. Wer die Booster-Impfung nachweisen kann, benötigt keinen Test! Nun seid ihr am “Puck”. Wir freuen uns auf alle Fans zum FAMILIENSPIELTAG der Rhinos und eure fantastische Unterstützung. Spielbeginn 17:00 Uhr.
Alle detaillierten Infos könnt ihr auf unserer Homepage unter COVID-19 nachlesen.

Pflicht erfüllt – Rhinos gewinnen in Eppelheim

Zurück zur Newsübersicht

In einer sehr fairen, überwiegend unspektakulären Partie gelingt den Baden Rhinos im Auswärtsspiel am Freitagabend in Eppelheim der so erhoffte Befreiungsschlag.

Hoffentlich richtungsweisend für die kommenden Aufgaben, erkannte man beim 1:5 Erfolg durchaus gute Ansätze. Viel mehr Zug zum Tor, teils sehr schöne Kombinationen und vor Allem endlich wieder mehr Treffsicherheit als zuletzt. Dass der verdiente Sieg nicht deutlicher ausfiel, war letztlich dem Eisbären-Goalie zu verdanken, der einige hochkarätige Chancen der Rhinos-Offensive vereitelte.

Nicht vermeiden konnte er die beiden Treffer von Simon Klemmer und den Hattrick von Nashorn-Captain Daniel Steinke, der an diesem Abend gleich 3x richtig stand und die Vorarbeit seiner Mitspieler erfolgreich abschließen konnte.

Das nächste Heimspiel findet familienfreundlich am Sonntag, den 5. Dezember um 17:00 Uhr gegen die Wölfe aus Freiburg statt. Plant euren Besuch rechtzeitig, die aktuelle Corona-Verordnung schreibt auch für Geimpfte/Genesene Zuschauer einen negativen Test vor.

DATEN ZUM MATCH:
Icehouse Eppelheim | 50 Zuschauer

1 | 07:23 | 0:1 | KLEMMER S.
1 | 12:10 | 0:2 | KLEMMER S. // OTT S. // STEINKE D.
1 | 16:21 | 1:2 | HAAS C. // BIERTHER L. // BRAHMER F.
1 | 17:14 | 1:3 | STEINKE D. // NIJENHUIS N.

2 | 21:54 | 1:4 | STEINKE D. // DECH D. // FRIEDBERGER D.

3 | 44:13 | 1:5 | STEINKE D. // MAUDERER A. // RIEßLE P.

Rhinos in der Pflicht – Freitagabend in Eppelheim

Nach kurzer Erholungspause durch die Spielabsage letztes Wochenende geht es für die Baden Rhinos morgen nach Eppelheim.

Beim Tabellenletzten ist ein Sieg für die Mannschaft von Cedrick Duhamel absolute Pflicht. Dass die Partie aber sicher kein Selbstläufer wird, sollte jedem einzelnen Spieler bewusst sein!

Weiter ersatzgeschwächt müssen die Nashörner ins Kräftemessen mit den Eisbären. Zwar sind Daniel Steinke und Björn Groß zurück im Training, es fehlt aber noch immer der gesperrte Denis Majewski, Lars White plagt sich mit seinen Bandscheiben und Raphael Diebold erwartet Nachwuchs.
Hinzu kommen zwei, drei Wackelkandidaten, über deren Einsatz kurzfristig entschieden werden muss.

Spielbeginn im Icehouse Eppelheim ist um 20:00 Uhr
!!! Voraussetzung zum Einlass in die Halle ist aktuell 2G PLUS !!!

ABSAGE – Baden Rhinos müssen am Freitag passen!

Das Auswärtsspiel der Baden Rhinos am Freitagabend bei den Eisbären Heilbronn musste am Mittwochabend von den Gästen abgesagt werden, da die Rhinos aktuell keine spielfähige Mannschaft aufbringen können. Verletzungen und Krankmeldungen sorgen für diese unschöne Situation. Beide Vereine sind im Dialog, um einen passenden Ausweichtermin zu finden.

Ein Spiel geht 60 Minuten und am Ende…

Zurück zur Newsübersicht

…verlieren die Rhinos. So, oder ähnlich scheint momentan die Regel in der Regionalliga Südwest.Wenn auch stark ersatzgeschwächt angereist, fanden die Kufencracks vom Airpark gut ins Spiel gegen die Bisons aus Pforzheim. Geordneter Aufbau, gute Kombinationen und viel Zug zum Tor; die harte Arbeit im Training unter der Woche zeigte offenbar Wirkung. Auch wenn die Gastgeber in der sechsten Spielminute in Führung gingen, der Wille von Duhamels Mannschaft war spürbar.

Auch im zweiten Abschnitt blieben die guten Ansätze erkennbar. Viele Torschüsse und immer wieder Verkehr vorm Tor des Tabellenzweiten, der Pforzheimer Goalie blieb jedoch Endstation.Besser machten es an diesem Abend die Gegner, die zunächst in Überzahl und dann sogar mit einem Spieler weniger auf dem Eis die Anzeigetafel auf 3:0 stellten.Und dennoch, Hügelsheim spielte weiter mit und belohnte sich schließlich durch Simon Klemmer, der sich willensstark über Rechts durchsetzte und im Nachsetzen zum Anschluss einschieben konnte.

Der Optimismus musste im letzten Drittel dann leider einmal mehr Platz machen für fehlende Kondition und weichende Konzentration. Die Folge waren teils vermeidbare Strafen, die Pforzheim alle samt eiskalt nutzte um schließlich mit 6:1 als Sieger das Eis zu verlassen. Für die Baden Rhinos gilt es weiter einen Weg zu finden die vielen Ausfälle zu kompensieren, um zurück in die Erfolgsspur zu finden.

Von Bisons und Nashörner…

Was Tierfreunde an den Zoobesuch erinnern würde, weckt bei Eishockeyfans der Region die Vorfreude auf das erste offizielle Aufeinandertreffen der Baden Rhinos und den Bisons aus Pforzheim in der Regionalliga Südwest.

Am kommenden Sonntag geht die Reise für die Mannschaft von Cedrick Duhamel in die Goldstadt, bei der man auf einige bekannte Gesichter trifft. Man erkennt deutlich die Handschrift vom dortigen Sportlichen Leiter Benjamin Frick, der zahlreiche Ex-Hügelsheimer zum Ligakonkurrenten lotsen konnte. Kick, Trenholm, Hemmerich, um nur einige Namen zu nennen, die an frühere Rhinos-Kader erinnern.

Die Badener sollten aber den Blick nach Vorne richten, obwohl sie doch etwas überraschend als Außenseiter anreisen. Pforzheim steht nach sehr gutem Saisonstart auf Platz 2 und wird den momentan nur fünftplatzierten Hügelsheimern sicherlich Alles abverlangen. Fehlen werden neben dem langzeitverletzten Martín Váchal, dem noch gesperrten Denis Majewski wohl auch Lars White, Mirco Majewski und dazu Kapitän Daniel Steinke, der sich nach Erkältung noch auskurieren muss.

Keine leichte Aufgabe also, aber:
Auf geht’s Rhinos, kämpfen und siegen!

Skip to content